•  Kostenloser Versand ab 30€ Bestellwert in Deutschland
  •  14 Tage Widerrufsrecht
  •  Hotline 04141-3103

Ceva Diarsanyl Plus für Hund und Katze

Zur Fütterung bei Durchfallerkrankungen

Ceva Diarsanyl Plus für Hund und Katze
16.11.2017

Definitiv zu empfehlen. Unsere Katze leidet an Bauchspeicheldrüsenproblemen. Mit Unterstützung von Diarsanyl bleibt der Durchfall weitestgehend aus. Da die Katze einen gelähmten Schließmuskel hat, erleichtert dies das Zusammenleben erheblich. Die Fütterung funktioniert leider nur per Festhalten des Tieres.

Wenn sich der Darm nicht an den Zeitplan hält ... das Pflaster für den Darm
Weitere Informationen
Größe Preis Menge
10 ml Diarsanyl Plus

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

8,90 € (0,89 €* /ml)
24 ml Diarsanyl Plus

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

9,90 € (0,41 €* /ml)
60 ml Diarsanyl Plus

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

11,90 € (0,20 €* /ml)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Ceva Diarsanyl Plus 

Diät-ERgänzungsfuttermittel - Paste zum Eingeben für Hunde und Katzen

Durchfall (Diarrhoe) kann viele Ursachen haben. Meist ist er auf falsche Ernährung, Stress oder Parasiten zurückzuführen.

Manchmal können aber auch andere Probleme zugrunde liegen.

  • Ernährungsfehler
    Unratfressen, falsches oder zu viel Futter, Futterumstellung, Schneefressen, usw.
  • Stress
    Neue Umgebeung, neues Familienmitglied, Bezugsperson verreist, u. a.
  • Parasiten
    Giardien, Würmer

Deutlich seltener sind

  • Infektionen mit Viren oder Bakterien
  • Erkrankungen von Leber, Nierre oder Bauchspeicheldrüse
  • Allergien gegen bestimmte Nahrungsmittel
  • Vergiftungen mit Schwermetallen

Unabhängig von Ursache und Schweregrad des Durchfalls spielen folgende Maßnahen in der Behandlung eine entscheidende Rolle:

  • Schleimhautschutz
  • Wegfangen von Giftstoffen
  • schnelle Eindickung des Stuhls
  • Bereitstellung von Elektrolyten und Energie
  • Wiederherstellung der natürlichen Darm-Flora

Zusätzlich kann ggf. eine kausale Therapie nötig sein, z. B. bei Parasitenbefall.

Welche zusätzlichen Maßnahmen sind sinnvoll? Was können Sie außerdem tun?

  • Evtl. 24 Stunden Nahrungskarenz bei freiem Zugang zu reichlich Wasser (Ihr Hund oder Ihre Katze ist in der Zeit mit Diarsanyl Plus bestens versorgt).
  • Magenschonkoste (Huhn, Reis, Magerquark oder kommerzielle Diäten)
  • Füttern Sie nur kleine Portionen, ggf. mehrmals täglich
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Tier reichlich Flüssigkeit zu sich nimmt: am besten geeignet ist laufwarmes Wasser oder Tee.
  • Lassen Sie Ihren Hund oder Ihre Katze nicht aus Pfützen oder Tümpeln trinken.
  • Lassen Sie Ihren Hund nicht schwimmen.

Wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Tierarzt, wenn:

  • Sich das Allgemeinbefinden Ihres Tieres verschlechtert.
  • Der Durchfall länger als 3 Tage dauert.
  • Heftiges Erbrechn auftritt.
  • Der Stuhl Beimengungen (Blut, Parasiten ...) aufweist.

Montmorillonit

  • schnell und effektiv
    kleidet den Darm aus und schützt die Schleimhaut
    absorbiert Wasser und dickt den Kot ein
    absorbiert Toxine
  • sicher und verträglich
    keine Nebenwirkungen
    keine Obstipationsgefahr
    keine Beeinflussung der Darmmotilität

Fructooligosaccharide

  • stabilisieren das Gleichgewicht der Darmflora
    fördern das Wachstum physiologischer Mikroorganismen
    verdrängen keine physiologischen Darmbakterien
  • sind nicht speziesspezifisch
  • erreichen den Dickdarm
    keine Zerstörung durch Magensäure
    keine Zerstörung durch Gallensalze
  • hohe Produkt-Stabilität
    einfache Lagerung
    hitze- und kältestabil

Anwendungsempfehlung für Diarsanyl Plus

Einfach Anwendung dank der aromatisierten Paste im praktischen Injektor.

Diarsanyl Plus sollte 2 x täglich verabreicht werden. Es kann unter das Futter gemischt oder direkt ins Maul des Hundes bzw. der Katze gegeben werden.

1 Teilstrich = 1 Dosis

10 ml Injektor:

  • für Katzen und Hunde unter 7 kg
  • je einen Teilstrich morgens und abends, entsprechend zweimal täglich 4 ml

24 ml Injektor:

  • 7 - 18 kg Körpergewicht: je einen Teilstrich morgens und abends, entsprechend zweimal täglich 4 ml 
  • 18 - 30 kg Körpergewicht: je zwei Teilstriche morgens und abends, entsprechend zweimal täglich 8 ml

60 ml Injektor:

  • 30 - 50 kg Körpergewicht: je einen Teilstrich morgens und abends, entsprechend zweimal täglich 10 ml
  • Stellen Sie den Dosierring vor der ersten eingabe auf den entsprechenden Teilstrich ein. Führen sie die Injektorsprite seitlich in das Maul des Tieres ein. Drücken Sie den Injektorkolben bis zum Anschlag.

 

 

Ceva Diarsanyl Plus 

Diät-ERgänzungsfuttermittel - Paste zum Eingeben für Hunde und Katzen

Durchfall (Diarrhoe) kann viele Ursachen haben. Meist ist er auf falsche Ernährung, Stress oder Parasiten zurückzuführen.

Manchmal können aber auch andere Probleme zugrunde liegen.

  • Ernährungsfehler
    Unratfressen, falsches oder zu viel Futter, Futterumstellung, Schneefressen, usw.
  • Stress
    Neue Umgebeung, neues Familienmitglied, Bezugsperson verreist, u. a.
  • Parasiten
    Giardien, Würmer

Deutlich seltener sind

  • Infektionen mit Viren oder Bakterien
  • Erkrankungen von Leber, Nierre oder Bauchspeicheldrüse
  • Allergien gegen bestimmte Nahrungsmittel
  • Vergiftungen mit Schwermetallen

Unabhängig von Ursache und Schweregrad des Durchfalls spielen folgende Maßnahen in der Behandlung eine entscheidende Rolle:

  • Schleimhautschutz
  • Wegfangen von Giftstoffen
  • schnelle Eindickung des Stuhls
  • Bereitstellung von Elektrolyten und Energie
  • Wiederherstellung der natürlichen Darm-Flora

Zusätzlich kann ggf. eine kausale Therapie nötig sein, z. B. bei Parasitenbefall.

Welche zusätzlichen Maßnahmen sind sinnvoll? Was können Sie außerdem tun?

  • Evtl. 24 Stunden Nahrungskarenz bei freiem Zugang zu reichlich Wasser (Ihr Hund oder Ihre Katze ist in der Zeit mit Diarsanyl Plus bestens versorgt).
  • Magenschonkoste (Huhn, Reis, Magerquark oder kommerzielle Diäten)
  • Füttern Sie nur kleine Portionen, ggf. mehrmals täglich
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Tier reichlich Flüssigkeit zu sich nimmt: am besten geeignet ist laufwarmes Wasser oder Tee.
  • Lassen Sie Ihren Hund oder Ihre Katze nicht aus Pfützen oder Tümpeln trinken.
  • Lassen Sie Ihren Hund nicht schwimmen.

Wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Tierarzt, wenn:

  • Sich das Allgemeinbefinden Ihres Tieres verschlechtert.
  • Der Durchfall länger als 3 Tage dauert.
  • Heftiges Erbrechn auftritt.
  • Der Stuhl Beimengungen (Blut, Parasiten ...) aufweist.

Montmorillonit

  • schnell und effektiv
    kleidet den Darm aus und schützt die Schleimhaut
    absorbiert Wasser und dickt den Kot ein
    absorbiert Toxine
  • sicher und verträglich
    keine Nebenwirkungen
    keine Obstipationsgefahr
    keine Beeinflussung der Darmmotilität

Fructooligosaccharide

  • stabilisieren das Gleichgewicht der Darmflora
    fördern das Wachstum physiologischer Mikroorganismen
    verdrängen keine physiologischen Darmbakterien
  • sind nicht speziesspezifisch
  • erreichen den Dickdarm
    keine Zerstörung durch Magensäure
    keine Zerstörung durch Gallensalze
  • hohe Produkt-Stabilität
    einfache Lagerung
    hitze- und kältestabil

Anwendungsempfehlung für Diarsanyl Plus

Einfach Anwendung dank der aromatisierten Paste im praktischen Injektor.

Diarsanyl Plus sollte 2 x täglich verabreicht werden. Es kann unter das Futter gemischt oder direkt ins Maul des Hundes bzw. der Katze gegeben werden.

1 Teilstrich = 1 Dosis

10 ml Injektor:

  • für Katzen und Hunde unter 7 kg
  • je einen Teilstrich morgens und abends, entsprechend zweimal täglich 4 ml

24 ml Injektor:

  • 7 - 18 kg Körpergewicht: je einen Teilstrich morgens und abends, entsprechend zweimal täglich 4 ml 
  • 18 - 30 kg Körpergewicht: je zwei Teilstriche morgens und abends, entsprechend zweimal täglich 8 ml

60 ml Injektor:

  • 30 - 50 kg Körpergewicht: je einen Teilstrich morgens und abends, entsprechend zweimal täglich 10 ml
  • Stellen Sie den Dosierring vor der ersten eingabe auf den entsprechenden Teilstrich ein. Führen sie die Injektorsprite seitlich in das Maul des Tieres ein. Drücken Sie den Injektorkolben bis zum Anschlag.

 

 

Weiterführende Links zu "Ceva Diarsanyl Plus für Hund und Katze"

Fütterungsempfehlung

Zusammensetzung

Zusammensetzung
Bentonit-Montmorillonite
Dextrose
Fructose-Oligosaccharide (FOS)
Glycerol

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoff Anteil Originalsubstanz (OS)
Gesamtzucker 36,5 %
Rohprotein 0,0 %
Rohfaser 0,0 %
Rohfett 0,0 %
Rohasche 38,0 %
säureunlösliche Asche 19,0 %
Feuchtigkeit 22,0 %
Natrium 1,5 %
Kalium 0,3 %
Magnesium 0,3 %
Chlorid 3,5 %
Energiegehalt 6 MJ/kg

Hersteller

Ihre Katze leidet unter Stress? Ihr Hund leidet unter Angst? In Dr. Hölters Onlineshop finden Sie die Beruhigungspheromone Feliway für Katzen und Adaptil für Hunde von Ceva. Auch die erfolgreiche Hautpflegeserie Ceva Douxo für Hunde und Katzen mit Hautkrankheiten bzw. Hautproblemen wie trockener, juckender oder auch schuppender Haut können Sie bei Tierarzt Dr. Hölter ebenso kaufen wie das beliebte Ceva Diarsanyl Plus für Hunde und Katzen mit Durchfall. Das deutsche Unternehmen Ceva Sante Animale setzt sich für mehr Lebensqualität und die Verlängerung der Lebenserwartung bei Hund und Katze ein. 

Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
Ceva

Ihre Katze leidet unter Stress? Ihr Hund leidet unter Angst? In Dr. Hölters Onlineshop finden Sie die Beruhigungspheromone Feliway für Katzen und Adaptil für Hunde von Ceva. Auch die erfolgreiche Hautpflegeserie Ceva Douxo für Hunde und Katzen mit Hautkrankheiten bzw. Hautproblemen wie trockener, juckender oder auch schuppender Haut können Sie bei Tierarzt Dr. Hölter ebenso kaufen wie das beliebte Ceva Diarsanyl Plus für Hunde und Katzen mit Durchfall. Das deutsche Unternehmen Ceva Sante Animale setzt sich für mehr Lebensqualität und die Verlängerung der Lebenserwartung bei Hund und Katze ein. 

4
Erfahrungen zu "Ceva Diarsanyl Plus für Hund und Katze"
01.11.2019

Haben bisher mit dem Produkt gute Erfahrungen gemacht

12.07.2019

Ist gut verträglich und erfüllt seinen Zweck

07.02.2019

durchfall lies schnell nach kein Magen Problem mehr

16.11.2017

Definitiv zu empfehlen. Unsere Katze leidet an Bauchspeicheldrüsenproblemen. Mit Unterstützung von Diarsanyl bleibt der Durchfall weitestgehend aus. Da die Katze einen gelähmten Schließmuskel hat, erleichtert dies das Zusammenleben erheblich. Die Fütterung funktioniert leider nur per Festhalten des Tieres.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.