•  Kostenloser Versand ab 30€ Bestellwert in Deutschland
  •  14 Tage Widerrufsrecht
  •  Hotline 04141-3103
Silvester

Angstfrei trotz Knallerei

Feuerwerk © iStockphoto.com/ PapaBear

Silvester

Ihnen graut jetzt schon vor Silvester, weil Ihr Hund, Ihre Katze oder Ihr Pferd panische Angst vor Böllern hat? Helfen Sie Ihrem Tier, die Angst zu überwinden — mit Gelassenheit und medizinisch sinnvollen Produkten wie CalmDoc, Zylkene, Adaptil oder Feliway.

Angstproblemen rechtzeitig vorbeugen

Angst ist eine völlig normale und in vielen Situationen auch sinnvolle Reaktion. Wenn laute Geräusche wie Silvesterknaller Ihr Tier jedoch so verängstigen, dass ein entspannter Jahreswechsel unmöglich wird, leidet es unter massivem Stress und braucht Ihre Unterstützung.

Ihr Verhalten in der Stresssituation hat großen Einfluss darauf, wie bedrohlich Ihr Hund, Ihre Katze oder Ihr Pferd die Situation empfindet. Doch manche Tiere stresst die Silvesternacht so sehr, dass sie kaum noch ansprechbar sind. Damit sich die Angst erst gar nicht so massiv aufbaut, können Sie bereits in den Tagen und Wochen vor Silvester gegensteuern — mit kleinen Hilfen, die Ihrem Tier auf sanfte, natürliche Art mehr Gelassenheit schenken. 

Einfache Tipps, wie Sie Problemsituationen allein durch Ihr Verhalten entschärfen können, finden Sie am Ende dieses Artikels.

 

 

CalmDoc: Nervennahrung für Hunde und Katzen

Das leckere Dr. Hölter CalmDoc Pulver unterstützt Ihren Hund und Ihre Katze dabei, in stressigen Situationen gelassen zu bleiben. B-Vitamine und spezielle Aminosäuren fördern Entspannung und Wohlbefinden durch den Ausgleich ernährungsbedingter Mängel.

  • L-Tryptophan: ist ein Vorläufer des "Wohlfühlhormons" Serotonin und kann dazu beitragen, den Stresslevel zu senken und einen ruhigen Schlaf zu fördern
  • GABA (Gamma-Aminobuttersäure): ist ein für die Entspannung wichtiger Botenstoff im Gehirn (Neurotransmitter), der dabei helfen kann, Angstverhalten zu reduzieren
  • L-Theanin fördert die GABA-Freisetzung im Gehirn und unterstützt so dessen angstlösende Effekte
  • B-Vitamine sind für den Energiestoffwechsel des Nervensystems essenziell. Bei Stress ist der B-Vitaminbedarf erhöht.

Zylkene: Geborgen wie ein Säugling

Zylkene ist ein Ergänzungsfuttermittel, das sowohl für Hunde und Katzen als auch für Pferde erhältlich ist. Die Idee hinter Zylkene ist ebenso einfach wie genial:

Neugeborene entspannen sich beim Säugen unter anderem, weil sie Milch anders verdauen als erwachsene Tiere. Sie stellen in ihrem Darm aus der Muttermilch sogenanntes Alpha-Casozepin her. Einen Stoff, der auf ähnliche Art beruhigend, angstlösend und krampflösend wirkt wie ein Tranquilizer (beispielsweise Valium). Alpha-Casozepin hat jedoch nicht die Nebenwirkungen der Tranquilizer (wie Schläfrigkeit oder Aggressionen) und ist nicht suchtauslösend.

Mit dem Heranwachsen stellt sich die Milchverdauung um, sodass kein Alpha-Casozepin mehr entsteht, wenn ausgewachsene Hunde, Katzen oder auch Pferde Milch aufnehmen. Die Empfänglichkeit für die beruhigende Wirkung von Alpha-Casozepin selbst bleibt aber erhalten und ist der Schlüssel zur Wirkung von Zylkene: Zylkene enthält aus normalem Kuhmilcheiweiß gewonnenes Alpha-Casozepin und sorgt so auf natürliche Art für Entspannung wie beim Säugen.

Bei einer vorhersehbaren Stressituation wie Silvester sollten Sie zwei bis vier Tage vorher mit der Fütterung von Zylkene beginnen, damit die Wirkung bereits eingesetzt hat, bevor der Silvesterstress auf Ihr Tier zukommt.

Nähere Informationen zu Ursachen und Folgen von Stress sowie zu Zylkene finden Sie auch unter Angst und Stress bei Hund und Katze.

Royal Canin Calm: Für chronisch Stressgeplagte

Wenn Ihr Tier längerfristige Unterstützung benötigt, weil es nicht nur an Silvester unter Ängstlichkeit leidet, ist ein beruhigend wirkendes Spezialfutter unter Umständen praktischer als eine Nahrungsergänzung. Das speziell für stressanfällige Tiere entwickelte Royal Canin Calm Trockenfutter enthält wie Zylkene ebenfalls Alpha-Casozepin aus Milcheiweiß und zusätzlich L-Tryptophan, einen Vorläufer des für Wohlbefinden zuständigen Botenstoffs Serotonin. Der hohe Tryptophangehalt von Bananen und Schokolade ist beispielsweise ein Grund dafür, dass diese Lebensmittel den Ruf haben, glücklich zu machen. Allerdings müssten Hund und Katze so viel Schokolade oder Bananen verzehren, dass es zu Vergiftungserscheinungen käme statt zu Entspannung.

Adaptil und Feliway: Der richtige Duft gibt Sicherheit

In einer sicheren Umgebung wird Ihr Tier Stress leichter ertragen können. Die für Menschen nicht wahrnehmbaren Geruchsstoffe in Feliway und Adaptil geben Ihrem Hund oder Ihrer Katze das Signal "Hier bist Du sicher! Hier kannst Du Dich entspannen!". Sie sind natürlichen Geruchsbotenstoffen (Pheromonen) nachempfunden, die unsere Haustiere zur geruchlichen Kommunikation untereinander verwenden.

Als Katzenbesitzer kennen Sie sicher den Anblick einer zufriedenen Katze, die ihren Kopf an Ihren Hosenbeinen oder am Sofa reibt. Die Katze verteilt dabei ein Wohlfühlpheromon auf dem Stoff, das im unteren Bereich ihres Gesichts gebildet wird und die Umgebung als Wohlfühlzone kennzeichnet. Feliway enthält eine synthetische Nachbildung dieses Wohlfühlpheromons, sodass Sie mithilfe eines Zerstäubers oder eines Pumpsprays jeden Raum für Ihre Katze zur Wohlfühlzone erklären können.

Ganz ähnlich funktioniert Adaptil für Hunde. Es imitiert das Beruhigungspheromon DAP (dog appeasing pheromone), das in der Gesäugeleiste säugender Hündinnen gebildet wird und den Welpen beim Trinken Sicherheit vermittelt. Durch seine stressmindernde Wirkung unterstützt es Ihren Hund beim Überwinden der Angst und erleichtert ihm das Lernen, zum Beispiel im Rahmen einer Verhaltenstherapie gegen Phobien. Adaptil ist als Zerstäuber, Pumpspray oder auch als Halsband erhältlich.

Wie soll ich mich verhalten, wenn mein Tier an Silvester Angst zeigt?

Wenn Sie vorher wissen, dass Ihr Hund, Ihre Katze oder auch Ihr Pferd die Silvesternacht in Panik verbringen wird, sollten Sie frühzeitig gegensteuern. Neben dem Einsatz von Zylkene oder Beruhigungspheromonen sollten Sie darauf achten, dass Ihr Tier einen möglichst ruhigen Rückzugsraum zur Verfügung hat:

  • halten Sie Fenster und Türen geschlossen,
  • sorgen Sie dafür, dass das Feuerwerk nicht zu sehen ist, und
  • dämpfen Sie Knallgeräusche, indem Sie z.B. ruhige Musik spielen lassen.

Am besten kann Ihr Tier die Aufregung überstehen, wenn es satt und müde ist. Nehmen Sie sich also möglichst am Silvesterabend Zeit, Ihrem Tier zum Beispiel durch ausgiebiges Spielen Bewegung zu verschaffen, gönnen Sie ihm vielleicht danach eine Wohlfühlmassage und geben Sie ihm eine gute Portion Futter.

Lassen Sie Ihren Angsthasen an Silvester bitte auf keinen Fall allein. Gerade Pferde könne sich in ihrer Panik leicht selbst verletzen.

Zeigt Ihr Tier allerdings Anzeichen von Angst, sollten Sie sich möglichst neutral verhalten. Es besteht sonst die Gefahr, dass Sie durch Ihre Zuwendung das Angstverhalten "loben" und verstärken. Das heißt nicht, dass Sie keine Nähe zulassen sollen, wenn Ihr Tier die Nähe sucht, um sich zu beruhigen. Seien Sie möglichst der ruhige Fels in der Brandung, ohne übertriebene Fürsorge zu zeigen. Genau wie Sie einem verängstigten Kind zeigen würden "Ich bin da. Alles ist gut. Du schaffst das.", statt "Ach Gott, du Armes. Das ist ja wirklich schlimm, wie Du leidest!".

Ähnlich kontraproduktiv ist es, wenn Sie selbst in Erwartung einer stressigen Nacht nervös oder angespannt sind. Nach dem Motto "Wenn Herrchen und Frauchen so beunruhigt sind, muss diese Knallerei ja wirklich gefährlich sein!" verstärken Sie auch damit die Angstproblematik.

Wenn es geht, lenken Sie Hund oder Katze mit entspanntem Spielen ab, ansonsten wenden Sie sich möglichst anderen Dingen zu, in der Gewissheit, Ihrem Tier allein durch Ihre unbekümmerte Anwesenheit am meisten zu helfen.

Was tun bei extremer Geräuschangst an Silvester?

Ist Ihr Hund, Ihr Pferd oder Ihre Katze an Silvester völlig außer sich, sollten Sie sich bei Ihren Tierarzt nach beruhigenden Medikamenten erkundigen. Pheromone und Nahrungsergänzungen bzw. Ergänzungsfutter können Ihr Tier dabei unterstützen, seine Angst besser zu kontrollieren bzw. seine Gelassenheit fördern. Aber bei unkontrollierbaren Angstzuständen sind Medikamente nötig, um Ihrem Tier zu helfen. 

Dr. Hölter wünscht Ihnen und Ihren Tieren einen entspannten Jahreswechsel!

Zum Weiterlesen

 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen?

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.