Ab sofort geben wir die MwSt. Senkung selbstverständlich an Sie weiter!
  •  Kostenloser Versand ab 30€ Bestellwert in Deutschland
  •  14 Tage Widerrufsrecht
  •  Hotline 04141-3103
Chronische Nierenerkrankung

Neue Nahrungsergänzung für nierenkranke Katzen und Hunde

Chronische Nierenerkrankung

Sie möchten Ihrem nierenkranken Hund oder Ihrer Katze zusätzlich zur Nierendiät etwas Gutes tun? Dann ist das neue alfavet Renal genau das Richtige.

Wie wirkt alfavet Renal?

alfavet Renal ist eine Nahrungsergänzung für Hunde und Katzen mit chronischen Nierenerkrankungen. Es wird jeder Mahlzeit zugegeben.

Renal® unterstützt die Nierenfunktion bei chronischer Niereninsuffizienz. Es wirkt erhöhten Blut-Phosphatwerten (Hyperphosphatämie), erniedrigten Blut-Kaliumwerten (Hypokaliämie) und einer Übersäuerung des Stoffwechsels (metabolischen Azidose) entgegen, wie sie bei chronischen Nierenerkrankungen typisch sind und entlastet so die Nieren.

  • Calciumcarbonat reduziert die Phosphoraufnahme aus der Nahrung, indem es im Futter enthaltenes Phosphat bindet und so die Phosphatresorption im Darm verringert.
  • Chitosan bindet urämische Substanzen wie Harnstoff und Kreatinin.
  • Kaliumcitrat wirkt einer metabolischen Acidose entgegen und ergänzt die Nahrung mit Kalium.

In einer neueren Studie* konnte nachgewiesen werden, dass alfavet Renal®, zusätzlich zur Nierendiät verabreicht, bei Hunden die Überlebenszeit verlängert und das Auftreten urämischer Krisen verringert bzw. hinauszögert.

* 2011, randomisiert, Placebo kontrolliert, doppelt verblindet; n = 31

Hinweise zur Verwendung

  • alfavet Renal sollte zunächst bis zu 6 Monate verwednet werden. Es wird empfohlen, vor der Verfütterung oder der Verlängerung der Fütterungsdauer den Rat eines Tierarztes einzuholen.
  • Nach ca. 4 Wochen sollte der Tierarzt den Serumphosphatgehalt erneut bestimmen und bei Bedarf die Tagesmenge Renal® entsprechend anpassen.
  • Bei Vorliegen einer starken Hypokaliämie (sehr niedrigen Kaliumwerten im Blut des Tieres) kann die Tagesgabe zunächst verdoppelt werden, wobei der Kaliumspiegel regelmäßig überwacht werden sollte.

Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen?

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.