Aufgrund der aktuellen Entwicklungen sind wir telefonisch nur eingeschränkt erreichbar - bitte senden Sie uns Ihre Anfragen möglichst per Email. Diese werden dann umgehend beantwortet.
Der Versand unserer Produkte geht derzeit uneingeschränkt voran um Ihrem Tier weiterhin die beste Versorgung zu ermöglichen - allerdings ist auch hier mit längeren Lieferzeiten zu rechnen.
  •  Kostenloser Versand ab 30€ Bestellwert in Deutschland
  •  14 Tage Widerrufsrecht
  •  Hotline 04141-3103

Pankreasinsuffizienz

Bauchspeicheldrüsenschwäche.

Man unterscheidet zwischen einer exokrinen und einer endokrinen Pankreasinsuffizienz (PI). Bei der exokrinen PI bildet die Bauchspeicheldrüse zu wenig Verdauungsenzyme, die zur Aufspaltung der Nährstoffe im Darm benötigt werden. Dadurch entsteht ein relativ typischer fettiger Durchfallkot (Steatorrhö), der durch Zugabe von Enzympräparaten zum Futter gelindert werden kann. Eine exokrine PI kann genetisch bedingt sein oder durch eine chronische Entzündung der Bauchspeicheldrüse entstehen.

Bei einer endokrinen PI bildet das Pankreas zu wenig Hormone. Bekanntestes Beispiel einer endokrinen PI ist die durch einen Mangel des Hormons Insulin hervorgerufene Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus).

Wortherkunft: griechisch pan = alles,[nbsp]kreas = Fleisch (wegen der fleischigen Konsistenz des Organs), lateinisch in = Verneinung, sufficiens = genügend/hinreichend.

Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen?

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.