Tierarztwissen: Urinproben von Katzen einzusammeln ist jetzt ganz leicht
Tierarztwissen
Dr. Hölter Blog

Tierhaltertipp

Urinproben von Katzen einzusammeln ist jetzt ganz leicht

Nierenerkankungen, Harnsteine, Diabetes ... Es gibt viele Katzenkrankheiten, bei denen Ihr Tierarzt eine Urinprobe Ihrer Katze untersuchen muss. Doch wie soll man an eine solche Probe kommen? Uro-Tec Katzenstreu macht die Uringewinnung zu einem Kinderspiel für Katzenhalter.

Erstellt am: 9. November 2012 - Aktualisiert am: 17. Oktober 2022 von Dr. Hölter Tierärzteteam
Britisch Kurzhaarkatze liegt entspannt neben Toilettenpapier

Wie funktioniert die Uringewinnung mit Uro-Tec K Granulat Katzenstreu?

Uro-Tec K ist ein Kunststoffgranulat, das Sie ganz einfach in die Katzentoilette geben können. Der Katzenurin wird von dem Granulat nicht aufgesaugt und nicht verändert. Sie müssen also nur:

  1. Die Katzentoilette gründlich reinigen
  2. Uro-Tec K in die Mitte der Katzentoilette streuen
  3. warten, bis Ihre Katze Urin abgesetzt hat (sollte sie zuerst Kot absetzen, diesen schnell entfernen)
  4. hinterher die Katzentoilette so kippen, dass der Urin in einer Ecke zusammenläuft
  5. mithilfe der mitgelieferten Pipette den Urin aufsaugen und ins ebenfalls mitgelieferte Probengefäß geben
  6. die Harnprobe im verschlossenen Gefäß zügig in Ihre Tierarztprxis zur Untersuchung bringen oder selbst mit einem Teststreifen untersuchen

So können Sie zum Beispiel ganz einfach den pH-Wert des Katzenurins messen, ihn auf Zucker kontrollieren oder die Urinprobe Ihrem Tierarzt zur Harnsteinanalyse geben.

Passende Produkte

Royal Canin Urinary S/O Katze
Royal Canin Urinary S/O Katze

ab 7,10 €*

Zur Auflösung von Struvitsteinen und zur Verringerung von Struvitsteinrezidiven
almapharm astorin FLUTD Katze
almapharm astorin FLUTD Katze

ab 29,50 €*

Bei Harnwegsproblemen