Ab sofort geben wir die MwSt. Senkung selbstverständlich an Sie weiter!
  •  Kostenloser Versand ab 30€ Bestellwert in Deutschland
  •  14 Tage Widerrufsrecht
  •  Hotline 04141-3103
Welpenblog

Welpenblog Nr. 03: Welpenwahl und letzte Vorbereitungen

Hundewelpe Woody, sieben Wochen alt, schläft friedlich. Woody, sieben Wochen alt, träumt vom Waldausflug.

Welpenblog

Der große Tag rückt näher. In wenigen Wochen wird wieder ein Hund in unser Leben treten. Vorher gilt es noch Einiges zu erledigen, vor allem natürlich, uns endgültig für einen der Welpen zu entscheiden ...

In diesem Blog können Sie an der Entwicklung von Woody dem Wachtelhund-Welpen teilhaben. Nicht nur an seinen großen und kleinen Erlebnissen, sondern auch an unserer tierärztlichen Erfahrung rund um Ernährung, Erziehung und die Gesundheit von Hundewelpen.

Welcher wird es werden?

Drei Wochen vor dem Stichtag fahren wir mit unseren Kindern noch einmal zur Züchterfamilie. Schnell haben wir unter den Hundewelpen unseren Favoriten ausgemacht: Wir finden ihn hübsch und er uns spannend. Immer wieder kommt er neugierig angetrabt und will spielen, bevor er sich zum Schlafen auf dem Schoß unseres Sohnes niederlässt.

Doch die endgültige Entscheidung treffen wir gemeinsam mit den Züchtern, als die Welpen sieben Wochen alt sind und wir mehr über ihren individuellen Charakter wissen. Einer von Woodys Brüdern ist deutlich größer als der Rest des Wurfes und laut Züchterin eher ein Grobmotoriker. Als ich sehe, wie er sich dreist auf seinen schlafenden Geschwistern niederlässt, weiß ich was sie meint. Angesichts unserer kleinen Kinder ist das eher kein Kandidat für uns. Der andere Rüde ist bereits vergeben, aber der Welpe, auf den wir ein Auge geworfen hatten, wäre noch zu haben ...

Wir machen mit unserem Favoriten einen ersten Waldspaziergang und sind von dessen Selbstsicherheit fasziniert. Mit erhobener Nase und Rute nimmt er Kurs auf den Buchenwald, ohne sich um den Rest der Welt zu scheren. Keine Frage, dieser Rüde ist kein Hasenfuß und hat die erwünschte Jagdpassion. Wo unsere Hündin als Welpe vorsichtig folgte, geht er unbekümmert voran. Seine Erziehung wird mit Sicherheit anders ablaufen als wir es bisher kannten. Fühlen wir uns der Aufgabe gewachsen? Ja!

Letzte Vorbereitungen auf Woodys Ankunft

Zwei Wochen vor dem Stichtag halten wir Familienkonferenz und machen eine Checkliste, was noch alles zu erledigen ist, z.B.: 

  • Rufnamen aussuchen
  • Haftpflichtversicherung abschließen
  • Welpenhalsband und Leine kaufen
  • kleinen Futternapf und kleine Wassernäpfe kaufen
  • Welpenspielzeug kaufen
  • Liegeplätze in Diele, Küche und Wohnzimmer einrichten
  • Transportbox fürs Auto kaufen
  • Züchter nach Entwurmung und Fütterung fragen ...

Die ausführliche Checkliste mit Einkauf-Empfehlungen finden Sie unter: "Checkliste: Letzte Vorbereitungen auf den Welpen".

Die Kinder dürfen beim großen Welpenerstausstattungs-Einkauf mit aussuchen und lernen nebenbei schon einige Hunderegeln kennen. Zum Beispiel, dass sie Woody nicht stören dürfen, wenn er auf dem von ihnen liebevoll eingerichteten Hundeplatz liegt. Sie helfen mit, das Haus etwas welpensicherer zu machen (Schuhe zwei Regalbretter weiter hoch stellen!) und versprechen, ihr Spielzeug immer brav wegzuräumen ...

Wir streichen die Tage bis zu Woodys Eintreffen im Kalender ab und abends ist immer die letzte Frage: Wie oft müssen wir noch schlafen, bis Woody kommt? Der Hund ist bereits Teil unserer Familie, lange bevor er selbst etwas davon ahnt.

Hat Ihnen dieser Beitrag geholfen?

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.