Arthrose bei Hunden

Hundegelenke stärken mit Pro Agility plus UC-II Kollagen

Jeder unserer Pro Agility Inhaltsstoffe ist eine wichtige Unterstützung für die Gelenke Ihres Hundes. Sie ergänzen sich perfekt. Doch in jedem erstklassigen Team gibt es einen Champion, der es zu etwas Besonderem macht - bei Pro Agility ist das UC-II® Kollagen. Warum?

Erstellt am: 18. Januar 2021 - Aktualisiert am: 27. Juli 2021 von Dr. Hölter Tierärzteteam
Pro Agility mit UC-II zur Unterstützung der Gelenke von Hunden
Pro Agility mit UC-II zur Unterstützung der Gelenke von Hunden

Weil

  1. es uns Tierärzten endlich einen ganz neuen Weg eröffnet, Gelenkverschleiß und seine schmerzhaften Folgen zu begegnen, der direkt an der Wurzel der Probleme anpackt: dem Immunsystem. Mehr zur Wirkungsweise von UC-II® Kollagen
  2. es Belastbarkeit und Beweglichkeit geschädigter Gelenke nachweislich besonders effektiv fördert, sodass die Hunde sich wohler fühlen und aktiver sein können. Mehr zu den Effekten von UC-II® auf gesunde und kranke Gelenke bei Hunden
  3. es nicht immer leicht ist, den wahren Champion zu erkennen und Sie beim Kauf von Kollagenprodukten genau hinschauen sollten: Mehr zum wichtigen Unterschied zwischen UC-II® und hydrolysiertem Kollagen.

Deshalb widmen wir UC-II® als einzigem Inhaltsstoff von Pro Agility hier einen ganz eigenen Beitrag, denn die Geschichte des UC-II® ist von ihrem Anfang (einer Entdeckung unter tragischen Umständen) bis zu den neuesten, Hoffnung spendenden Forschungsergebnissen einzigartig ...

Hühnerkollagen für die Gelenke

Vor rund 30 Jahren machte ein Wissenschaftler, der verzweifelt nach einem Weg suchte, seiner schwer an Rheuma erkrankten Tochter zu helfen, die entscheidende Entdeckung. Dr. Moore's Tochter Anne Marie war 8 Jahre alt, als bei ihr Gelenkrheuma (rheumatoide Arthritis) festgestellt wurde und ihr Zustand verschlechterte sich mit den Jahren dramatisch. Schon als junge Erwachsene zwangen sie ihre geschwollenen, schmerzenden Gelenke in einen elektrischen Rollstuhl, um ihren Alltag zu bewältigen.

Eines Tages las Dr. Moore Studien die zeigten, dass kleine Mengen Hühnerkollagen helfen könnten, derartige Schmerzen zu lindern. Der Chemiker verwandelte seine Küche in ein Labor und begann, aus eingekauften Hühnchen Kollagen-Präparate zu entwickeln. Er erkannte, dass das Kollagen seine Wirkung verlor, wenn er es erhitzte und entwickelte deshalb ein Rezept für ein natives oder undenaturiertes Kollagen aus dem Brustbeinknorpel der Hühnchen. Damit war er schließlich in der Lage, den Zustand seiner Tochter deutlich zu verbessern und ihre Lebensqualität dramatisch zu steigern. Auch einer seiner Freunde, der unter starker Arthrose litt, fühlte sich nach einigen Wochen Einnahme des undenanturierten Hühnerkollagens deutlich besser und beweglicher.

In der Hoffnung, auch anderen Menschen mit Gelenkproblemen so helfen zu können wie seiner Tochter und seinem Freund, widmete sich Dr. Moore weiter der Erforschung seiner Entdeckung.

Heute, fast drei Jahrzehnte nachdem Anne Marie Moore erlebte, wie sich ihr Zustand verbesserte, sind die wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Wirkung des undenaturierten Typ II Kollagens sehr weit fortgeschritten. Der Herstellungsprozess wurde völlig neu erarbeitet und patentiert, die Wirkungsweiseentschlüsselt und die klinischen Effekte in großen Studien nachgewiesen.

Natürliche Gelenkunterstützung für Hunde mit Arthrose oder Gelenkproblemen

ab 7,90 €*

Mitochondrienpower

ab 15,90 €*

Gesund alt werden für Hunde und Katzen

ab 9,90 €*

Die einzigartige Wirkungsweise von UC-II®

Entscheidend für die Effektivität des Hühnerkollagens aus Dr. Moore´s Küche war, dass seine Molekülstruktur weitgehend erhalten blieb. Nur so konnte es an der entscheidenden Stelle wirken: im Immunsystem des Darms und nicht etwa direkt im Gelenk. Es löst dort Studien zufolge eine so genannte orale Toleranz aus.

Orale Toleranz ist ein immunologischer Prozess, mit dessen Hilfe der Körper zwischen harmlosen Stoffen (z.B. Nahrungseiweißen und Darmbakterien) und möglicherweise gefährlichen fremden Eindringlingen unterscheidet. Er findet in einer spezialisierten Region des Dünndarms, dem GALT (gut associated lymphoid tissue) statt.

Um zu verstehen, wie dieser Prozess im Darm den Gelenken helfen kann, muss man zuerst wissen, welche Rolle das Immunsystem bei Gelenkschäden spielt:

Was passiert bei Überlastung im Gelenk?

Werden Gelenke überlastet, beispielsweise durch

  • Fehlstellungen (wie HD),
  • Überanspruchung oder
  • Alterungsprozesse,

kommt es zu Knorpelschäden. Kollagen Typ-II Bruchstücke aus dem Gelenkknorpel finden sich dann in der Gelenkflüssigkeit. Immunzellen bemerken dies und reagieren auf das körpereigene, aber ihnen unbekannte Molekül, als sei es ein Eindringling: mit einer Entzündungsreaktion, die es zerstören und beseitigen soll.

Diese Entzündung, die eigentlich als Schutz und Aufräumprogramm gedacht ist, mündet letztlich in einen Teufelskreis aus noch mehr Knorpelschäden und noch stärkerer Entzündung mit Schmerz, Schwellung, Funktionseinschränkung und Reparaturversuchen, die die Gelenkstrukturen nach und nach zerstören: Arthrose entsteht.

Orale Toleranz durch UC-II®

UC-II® undenaturiertes Typ-II Kollagen wird von den Immunzellen des GALT aufgenommen und aktiviert weitere Immunzellen, die Entzündungsreaktionen eindämmen helfen, die so genannten regulatorischen T-Zellen. Einmal aktiviert, wandern diese T-Zellen durch den Körper. In entzündeten Regionen schütten sie Signalmoleküle aus, welche die Entzündung abflauen lassen.

Über diesen Weg regt UC-II Kollagen Schutzmechanismen an, die verhindern helfen, dass das Immunsystem seinen eigenen Gelenkknorpel schädigt und fördert die Knorpelreparatur und -regeneration.

Effekte von UC-II Kollagen auf Hundegelenke

In einer Studie mit an Arthrose erkrankten Hunden stellten die Forscher fest, dass sich das Gangbild der Hunde signifikant verbesserte. Sie zeigten dies mit Hilfe von Druckmessplatten, über welche die Hunde liefen, sodass sich genau messen ließ, mit wie viel Gewicht die Hunde jedes Bein belasteten und wie kraftvoll sie sich abstießen. UC-II® Kollagen verbesserte beide Parameter, was auf eine verbesserte Beweglichkeit und mehr Wohlbefinden beim Laufen hindeutet. Frühere Studienergebnisse zeigten ebenfalls eine Verbesserung des Wohlbefindens und weniger Schmerzen bei der Untersuchung der arthrotischen Gelenke nach einigen Wochen Fütterung mit UC-II®.

Doch UC-II® ist auch für sportlich aktive Hunde eine exzellente Unterstützung. Körperliche Belastung kann Mikrotraumen im Gelenkknorpel verursachen, die auch bei gesunden Tieren zu Schmerzen und Lahmheit nach der Anstrengung führen. Eine im Jahr 2020 durchgeführte Untersuchung an 40 gesunden Hunden bestätigte, dass die für zwei Wochen mit UC-II® Kollagen gefütterten Hunde nach einem anstrengenden Querfeldein-Lauf deutlich weniger Anzeichen für belastungsbedingte Knorpelschäden und Gelenkentzündungen aufwiesen als die Kontrollgruppe.

Um die orale Toleranz aufrecht zu erhalten, muss UC-II® Kollagen dauerhaft und täglich gefüttert werden. Übereinstimmend zeigten alle Studien, dass sie verschwand, nachdem UC-II® abgesetzt wurde.

Warum undenaturiertes Kollagen Typ II?

Wie Dr. Moore in seiner Küche erkannte, verliert das Kollagen Typ II seine Wirkung, wenn man es erhitzt und dadurch seine Molekülstruktur zerstört (denaturiert). In den meisten Ergänzungsfuttermitteln ist jedoch denaturiertes bzw. hydrolysiertes Kollagen, das beim Herstellungsprozess durch Hitze, Chemikalien oder Enzyme in kleine Bruchstücke aufgespalten wurde. Es hat dadurch seine Fähigkeit verloren, das Immunsystem zu beeinflussen. Hydrolysiertes Kollagen soll lediglich Bausteine (Aminosäuren) für die Gelenkreparatur liefern. Es nützt jedoch wenig, Bausteine an eine Baustelle zu liefern, wenn die Arbeiter dort völlig mit dem Abriss beschäftigt sind. Einen wissenschaftlichen Beweis, dass hydrolysiertes Kollagen einen positiven Effekt auf die Gelenke hat, gibt es bisher nicht.

Undenaturiertes Kollagen wie UC-II® Kollagen Typ II besteht aus drei ineinander verdrehten Eiweißsträngen, der so genannten Tripelhelix, die auf ihrer Oberfläche Fortsätze aus Zuckermolekülen trägt (glykosyliert). Genau diese Strukturen (Epitope) werden von Immunzellen in der Dünndarmwand erkannt und lösen die orale Toleranz aus.

UC-II® undenaturiertes Kollagen Typ II wird in einem sehr schonenden, patentierten Verfahren gewonnen, sodass die biologisch aktive Tripelhelix-Form des Moleküls erhalten bleibt. Jede Charge wird auf ihren Gehalt an undenaturiertem Kollagen Typ II geprüft und Studien konnten zeigen, dass die entscheidenden Strukturen intakt das GALT in der Dünndarmwand erreichen, wo sie helfen können, die Immunreaktion ins Gleichgewicht zu bringen.

Und noch eine Besonderheit gibt es beim UC-II®: bereits eine sehr kleine Menge reicht aus, um das Immunsystem zu beeinflussen und die orale Toleranz zu erreichen. Füttert man eine höhere Dosis UC-II®, kann der positive Effekt auf die Gelenke sogar schwächer sein als mit einer kleinen Dosis.

In Dr. Hölters Pro Agility ist genau die Menge UC-II® Kollagen enthalten, die in allen Studien die besten Ergebnisse lieferte.

Unterstützt Abwehrkräfte und Mitochondrien

ab 16,90 €*

Passende Produkte

Natürliche Gelenkunterstützung für Hunde mit Arthrose oder Gelenkproblemen

ab 7,90 €*

Gesund alt werden für Hunde und Katzen

ab 9,90 €*

Hills Healthy Mobility Hundesnacks

ab 5,45 €*

Mitochondrienpower

ab 15,90 €*

Für zu Übergewicht neigende Hunde mit Gelenkproblemen

ab 43,90 €*

Trockenfutter zur Unterstützung der Gelenkfunktion

ab 21,50 €*

Unterstützt Abwehrkräfte und Mitochondrien

ab 16,90 €*